Dienstleistungen für kontrollierte ausländische Gesellschaften (CFC)

Optimierung der CFC-Risiken

  • Wir untersuchen Ihre Unternehmensstruktur, um CFCs zu identifizieren.
  • Wir helfen, die obligatorischen Berichte über die Beteiligung an einer ausländischen Gesellschaft und über CFC zu erstellen.
  • Wir prüfen, ob eine CFC von Steuerbefreiungen in Russland profitieren kann;
  • Wir erklären, welche CFC-Dokumentation vorzulegen ist;
  • Wir prüfen Ihre CFC in Russland nach internationalen Standards;
  • Wir ermitteln die für eine CFC zu zahlende Gewinnsteuer.
UNSERE BERATUNG ANFRAGEN

CFC-Vorschriften in Russland

Russische Steuerinländer sind verpflichtet, ihre Beteiligung an einer ausländischen Gesellschaft zu melden und gegebenenfalls auch die Gewinnsteuer auf die CFC-Einkünfte zu entrichten.

Ein russischer Steuerinländer kann von der CFC-Gewinnsteuer befreit werden.

Dazu muss eine der folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Der CFC-Gewinn liegt unter einem bestimmten Schwellenwert.
  • Die CFC ist aufgrund der Art ihrer Tätigkeit von der Gewinnsteuer befreit.
  • Die CFC ist aufgrund der Höhe ihrer Steuerbelastung im Sitzland von der Gewinnsteuer befreit.
BERATUNG ÜBER CFC-BESTEUERUNG ANFRAGEN

Gesetzliche Optionen zur CFC-Besteuerung

Wenn eine CFC in Russland steuerpflichtig ist, kann die Gewinnsteuer wie folgt bemessen werden:

  • nach den allgemeinen Regeln im Sinne des Kapitels 25 des russischen Steuergesetzbuchs (auf der Grundlage der Steuerregister) oder
  • nach der Höhe des Gewinns vor Steuern, wie in der Rechnungslegung ausgewiesen.
HILFE BEI CFC-BERICHTERSTATTUNG ANFORDERN

Rechnungslegungsdaten als Steuerbemessungsgrundlage

Das russische Steuerrecht erlaubt, Kennzahlen aus der Rechnungslegung als Steuerbemessungsgrundlage heranzuziehen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • zwischen Russland und dem CFC-Sitzland besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen;
  • zwischen Russland und dem CFC-Sitzland findet ein Steuerdatenaustausch statt;
  • die Rechnungslegung der CFC ist nach internationalen Standards geprüft worden.

Die CFC-Einkünfte sind nach russischem Steuerrecht zu dokumentieren und in der Steuererklärung des kontrollierenden, in Russland steueransässigen Gesellschafters auszuweisen.

Hier erfahren Sie mehr über die Anerkennung und die Besteuerung von CFCs.

Abgabefristen

  • Bis zum 20. März müssen Privatpersonen (für Steuerperioden vor 2020) und Unternehmen ihre CFC-Berichte einreichen.
  • Bis zum 30. April müssen Privatpersonen ihre CFC-Berichte (für Steuerperioden ab 2020) einreichen.
  • Bis zum 28. März  muss die Gewinnsteuererklärung einschließlich der CFC-Einkünfte abgegeben werden.

Rechtliche Konsequenzen

  • Geldstrafe i. H. v. 500.000 Rubel pro CFC bei Nichtabgabe des CFC-Berichts;
  • Geldstrafe i. H. v. 100.000 Rubel pro CFC bei Nichtabgabe der Meldung über die Beteiligung an einer ausländischen Gesellschaft;
  • Geldstrafe i. H. v.  20% des nicht gezahlten Steuerbetrags bei Nichtzahlung oder unvollständiger Zahlung der Gewinnsteuer auf CFC-Einkünfte.

Spitzen-Rankings

Konsu zählt zu den führenden Beratungsunternehmen in Russland. Wir sind in folgenden Ranglisten der Ratingagentur Expert RA vertreten:

  • Top 10 der Buchhaltungs-Outsourcer
  • Top 10 der Lohnabrechnungs-Outsourcer
  • Top 15 der Finanzberater
  • Top 15 der Rechtsberater

Unsere Dienstleistungen

Unsere Spezialisten sind versiert in

  • der Beratung über CFC-Besteuerung,
  • der Berechnung der Steuerbemessungsgrundlage,
  • der Erstellung aller Dokumente, die nach russischem Steuerrecht obligatorisch sind.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und lassen Sie sich beraten.